Patientenstimme Fa. Franz

Dermatitis bei einem Golden Retriever

Familie Franz schreibt:



Bild von HoneyIm Sommer 2002 bekamen wir unseren Hund - Golden Retriever, weiblich - aus einer renomierten Züchtung. Im Alter von 10 Monaten zeigten sich diverse Krankheitssymtome, u.a. 40 Grad Fieber. Die Tierärztin vor Ort und eine hinzugezogene Tierklinik führten umfangreiche Untersuchungen durch: Blutbild, Knochenmarkspunktion, Liquorentnahme, Blutserumdiagnose, Röntgenaufnahmen. Diagnose: Erlichiose. Therapie: Hochdosierte Medikamente, regelmäßige Blutentnahmen, Augenbehandlung, Ultraschalldiagnose des Herzens. Im Ergebnis wurde der Hündin nicht geholfen, Gegenteil, sie wurde schlapp und dünn.

Nächster Tierarzt: Eigenbluttherapie, Magnetfeld, Bioresonanz. Ergebnis: Unserer "Hony" geht es ein wenig besser. Es wurde dann "Baypamune" gespritzt, dennoch anhaltender Juckreiz.

In der Tierklinik wurden dann Allergietests gemacht: Atopie. Es folgten Hyposensibilisierung und Futterwechsel. Ergebnis: Keine Besserung ("so etwas kann Jahre dauern")

Nächster Tierarzt: Blutuntersuchung. Therapie: Futterwechsel. Ergebnis: ,,Honey" lebt vorübergehend ein wenig auf. Darnn folgt allerdings wieder der alte Zustand mit u.a. heftigem Jucken. Empfohlen wurde dann eine Hormon- Behandlung, die wir aber unserem Hund nicht zumuten wollten.

Nächster Tierarzt : Cortison - Spritze, keine Besserung. Weitere Versuche mit ,,Atopica“, half vorübergehend, nach Absetzen des Medikaments aber doppelt so starker Juckreiz.

Nach all diesen vergeblichen Heilungsversuchen stellte sich für uns die Frage, ob wir das alles und weiteres unserem Tier, das immer schwächer und lustloser wurde, zumuten können.

Im Nov. 2005 brachten wir unseren Hund in die Praxis Dr. Janu. Die Behandlung hier zeigte bald deutliche Erfolge, so dass mittlerweile nur noch die Routine- Untersuchungen nötig sind. Der größte Erfolg ist für uns die sichtbare Lebensfreude unseres Hundes, wobei ,,Honey“ es gar nicht erwarten kann, wenn sie im Wartezimmer sitzt, zu ,,ihrem" Doktor Janu zu kommen.